Unsere Erinnerungen sterben nicht
 Nasze wspomnienia nie umieraja

 



Groß Tuchen:
Geschichte, Kultur, Soziologie
und Genealogie eines Dorfes
in Hinterpommern


Impressum

© Heinz Radde 2009-2016
Kontakt:
Webmaster
 


Berichte von Polen sowie dagebliebener Deutscher
über die Vertreibung der Deutschen aus Gross Tuchen  (Kreis Bütow) in den Jahren 1945 bis 1947



Deutsche Übersetzungen: Karl H. Radde, Dresden,  
aus dem Buch von Elzbieta Szada-Borzyszkowska
„Nasze wspomnienia nie umieraja“
Wydawnictwo Uniwersytetu Gdanskiego 2009,
ISBN 978-83-7326-644-5

Internet-Bearbeitung: Heinz Radde, Zürich



Informationen zum Buch auf Polnisch
Informationen zum Buch auf Deutsch

Deutsche Übersetzungen aus dem Buch:
Borzyszkowski aus Klein Tuchen
Chamier Gliszczynska aus Gross Tuchen
G., geb. Karpinska, aus Radensfelde
Kazmierczak, geb. Olczak, aus Gross Tuchen
Kiedrowska, geb. Döring, aus Zemmen
Kiedrowski aus Gross Tuchen
Lehmann, geb. Durawa, aus Franzwalde
Lichey, geb. von Malottki, aus Gross Tuchen
Ludwig aus Gross Tuchen/Mühlheim a.d.R.
Malotka (Franz von Malottki) aus Gross Tuchen
Mrozek-Gliszczynski aus Franzwalde
Szulc (Schulz) aus Radensfelde
Spiczok-Brzezinski aus Zemmen
Wirkus, geb. Ladwig, aus Tangen
Wnuk-Lipinska, geb. Depka-Pradzynska, aus Radensfelde
Zmuda-Trzebiatowska, geb. Wantoch-Rekowska, aus Klein Tuchen

Weitere Berichte deutscher Vertriebener aus Gross Tuchen